Sebastian Hahn – Blog

Nur ein paar Schnipsel von mir...

Podcast-Tipp: „Adapt“

Beim Laufen höre ich eigentlich immer Hörbücher, nur gelegentlich (meist wenn das Hörbuch mitten im Lauf endet) wechsle ich zur Musik. Doch alle paar Wochen – eventuell auch in noch größeren Abständen – erwischt mich für ein paar Tage eine Art „Podcast-Fieber“. Da ruhen dann alle Hörbücher, und ich gebe mich dem meist heiteren Geschwätz mehrerer Podcaster hin, die über ihr jeweiliges Thema debattieren oder aktuelle Informationen aufarbeiten. Zu meinen Lieblings-Podcasts gehören:

  • AppStories: Alle möglichen interessanten und uninteressanten Neuigkeiten über iOS-Apps jeglicher Art.
  • Captain's Log: Star Trek Feature Articles in Audio: Für mich als Star Trek-Fan eine sehr interessante Reihe von kurzen Blog-Artikeln, die in technisch hervorragender Weise aufbereitet vorgelesen werden. Sehr praktisch.
  • The Day One Podcast: Neuigkeiten über und Informationen der Entwickler der App „Day One“, die ich seit Jahren benutze.
  • König Bube Dame Gast: Der Stephen King-Reread-Podcast, in dem über alle Bücher und Kurzgeschichten Stephen Kings in der chronologischen Reihenfolge ihres Erscheinens gesprochen wird. Außerdem werden die Bücher bewertet, was nicht selten allein schon amüsant ist.

Neu hinzugekommen ist gerade gestern erst: Adapt. Dieser Podcast beschäftigt sich mit dem Thema iPad, aber auf eine etwas andere Weise. Die beiden Podcaster, Federico Viticci und Ryan Christoffel, stellen sich der Herausforderung, alle ihre Arbeitsschritte nur auf einem iPad zu bewerkstelligen.

Adapt – eine neue Podcast-Entdeckung

Bislang gibt es nur die erste Episode, doch in Zukunft wird es alle zwei Wochen eine neue geben. Wer wie ich ein iPad-Enthusiast ist, dem könnte dieser Podcast durchaus gefallen, denn in jeder Folge gibt es mindestens einen „Challenge“, den einer der beiden bewältigen muss – und das natürlich nur auf dem iPad. Der Tonfall ist sehr entspannt, man merkt gleich, dass hier zwei Profis am Werk sind, die nicht zum ersten Mal vor einem Mikrofon sitzen. Wem so etwas gefallen könnte, der sollte einfach die Podcast-App seiner Wahl aufrufen und darin nach „Adapt“ oder „Federico Viticci“ suchen, dann gelangt man schnell ans Ziel. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die zweite Episode.